RICHTIG GUTES ESSEN IST NICHT LANGE GENUG AUF DEM TELLER,

UM AUF INSTAGRAM ZU LANDEN #POTTSCHONLEER 


DIE IDEE hinter dem Truck


Schon während meines Studiums der Medien und Kommunikationswissenschaften träumte ich heimlich von einem kleinen Café, doch aus verschiedenen Motivationen heraus die Idee zwecks strategischer Lebenslaufplanung zunächst nicht realisiert. Nach über sechs erfolgreichen Jahren im Marketing-Berufsleben und einem MBA-Studium später, war es dann soweit: aus dem Café wurde ein Foodtruck und aus Träumereien Wirklichkeit.
Warum dieses Konzept? Die Leidenschaft zum Kochen, Backen und Gastgeben habe ich von meinen beiden Omis geerbt. Beide kochen mittlerweile nicht mehr mit irdischen Pötten und wie so oft im Leben merkt man erst, wie wichtig etwas ist, wenn man es vermisst.

Oma kochte einfach am besten! Gut muss nicht immer ausgefallen oder kompliziert sein. Die wichtigste Zutat ist eine ordentliche Portion Liebe und ein Geschmack, der einen auf eine Zeitreise zu Nachmittagen bei Oma mitnimmt.
Doch da nicht jeder eine Oma und das dazugehörige Essen in unmittelbarer Nähe hat, möchte ich dieses Gefühl zu euch bringen. Denn dieses warm-heimelige-wohlfühl-Empfinden wie nach einem guten Essen bei Oma hat jeder sich ab und zu verdient. Und sei es nur mal für eine kurze Mittagspause...

 

PRODUKTE

Unsere Welt wird immer schneller, unter anderem deswegen geht beim Kochen  der Trend immer mehr in eine Richtung: zurück zu den Wurzeln! Das hat ganz einfache Gründe. Zum einen hat es bei Oma immer noch am besten geschmeckt. Zum zweiten erleben Themen wie Regionalität, Saisonalität und Rückbesinnung auf Tradition selbst zu anderen Jahreszeiten einen zweiten Frühling und (fast vergessene) Lebensmittel wie Mairüben, Quitte und Schwarzwurzel erleben ein bravouröses Comeback in unseren Küchen. Mit „Ruths Pötte“ wollen wir die beliebtesten Eintopf-Klassiker – heute auch modern One-Pot genannt - aus Großmutters Küche wieder aufleben lassen. Nach traditioneller Machart, wie Oma es mir beigebracht hat und mit einigen kleinen, raffinierten  Anpassungen an die heutigen Essgewohnheiten.

Ob würzige Borschtsch, deftiger Bohnentopf, feines Kartoffel-Wirsing-Ragout oder der herzerwärmende Linseneintopf – alle haben eines gemeinsam: sie lassen sich auf einer vegetarischen Basis zubereiten, passen mit viel frischem Gemüse, fein abgestimmten Gewürzen sowie langkettigen Kohlenhydraten und gesunden Fetten auch in den Ernährungsplan von Hochleistungssportlern und lassen sich mit zwei, drei weiteren Zutaten mit einem Handgriff nach individuellem Geschmack erweitern. So wird ein fein mit Curry und Kokosmilch abgeschmeckter Fenchel-Karotten-Lauch-Topf mit einer Fischeinlage zum Protein-Kicker oder aber mit gerösteten Knoblauchbrotchips ergänzt zum Gourmet-Pot. Ein sommerlicher Ratatouille-Topf erfreut mit ein paar Scheiben Merguez die Grillwürstchen-Fans oder kann mit Ricotta-Ravioli Nudelfreunde beglücken.

Jeden Tag stehen zwei Klassiker zur Wahl, die möglichst mit saisonalen und regionalen Produkten zubereitet und um dazu passende Toppings erweitert werden können.

Viel Gemüse ist gut, das wissen wir alle. Aber manchmal muss es eben auch mal etwas Süßes sein und was umrundet ein gelungenes Mal besser ab, als ein frischgebackener Streuselkuchen.

 

PARTNER

Qualität und Liebe zum Produkt stehen auch bei der Wahl der Partner im Vordergrund. Daher hole ich morgens mein Bauernbrot frisch und warm von ZEIT FÜR BROT und mein Fleisch von Fleischerei Radbruch, die nicht nur Wert auf Regionalität und Tierhaltung legen, sondern zudem komplett selber schlachten und verarbeiten.

 

 

 

 


 

Ruths Pötte Foodtruck & Catering

Laura Reinsdorf

Gründerin & Erbin des Kochlöffels

 

Bahrenfelder Straße 233

22765 Hamburg

 

RUTHS.POETTE@GMAIL.COM

+49 152 539 25 141

Facebook @ruths.poette

Instagram #ruthspoette